Suche
  • Viktoria

REZEPT - Bananen-Buchweizen Pancakes mit Dattel-Kokos-Creme

Ich liebe Rezepte die schnell zuzubereiten sind, aber trotzdem einen Mehrwert für meinen Körper haben und lecker schmecken. Ich bin eine ziemliche Naschkatze - ich versuche wenig Zucker zu essen, aber ohne auf etwas zu verzichten.

Daher bin ich auch immer auf der Suche nach süßen Rezepten, die sich wie naschen anfühlen, aber trotzdem gesund sind.


Heute möchte ich mit dir einen richtigen Frühstücksklassiker teilen (den du natürlich zu jeder Tages- und Nachtzeit essen kannst :) ).

Das Rezept ist glutenfrei, vegan und wenn man mag auch ohne Zucker - suuuper gut.


Zutaten:

1 reife Banane

ca. 150 ml Reis- oder Haferdrink (auch normale Milch oder jede andere Pflanzendrink ist möglich

100 g Buchweizenmehl

1 Prise Salz

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Vanillepulver (optional Vanillezucker, falls du gerade nichts anderes zur Hand hast)

1/2 TL Zimt

Bei Bedarf Zucker oder anderes Süßungsmittel zugeben. Durch die Banane und den Pflanzendrink sind die Pancakes aber schon von Natur aus süß.

Kokosöl zum Backen


1/2 Packung Datteln

1 Dose Kokosmilch



Zubereitung:

* Für die Pancakes die Bananen mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren und dann den Pflanzendrink untermischen.

* Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut mischen, die Bananenmilch zugeben und dann alles zu einem glatten Teig verrühren.

* Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pancakes in der gewünschten Größe von jeder Seite goldgelb braten (das Ganze dauert circa 3 Minuten).


Dattel-Kokos-Creme:

* Kokosmilch öffnen, den festen bzw. cremigen Bestandteil der sich oben in der Dose befindet mit einem Löffel abnehmen und in eine Schüssel geben. (Der flüssige Teil der Kokosmilch wird bei diesem Rezept nicht benötigt. Ich verwende den Rest dann meist für meinen Frühstücks-Porridge am nächsten Tag oder für ein Curry. Optional kann man natürlich auch die Kokosmilch als Pflanzenmilch in den Pancakes verwenden.)

* ca. 100 Gramm Datteln entsteinen und in kleine Stücke schneiden.

* Kokos und Datteln mit dem Pürierstab zu einer leckeren Creme pürieren.


Ich verwende die Dattel-Kokos-Creme z.B. auch gerne als süßen Brotaufstrich oder zum Backen.


Zum Schluss kannst du dich dann beim Topping austoben. Die Pancakes mit der Dattel-Kokos-Creme, Früchten, Ahornsirup, Nüssen oder anderen Sachen auf die du gerade Lust hast garnieren und FERTIG :) .






3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen