Suche
  • Viktoria

REZEPT - Easy Gemüsecurry

Aktualisiert: 27. Feb. 2020

Ich bin gut ins neue Jahr gestartet und hoffe es geht euch genauso.

In diesem Blogpost möchte ich mit euch das Rezept für mein Gemüsecurry teilen. Es ist super schnell gemacht und das tolle daran ist, dass man das Rezept einfach beliebig abwandeln kann. Egal welches Gemüse gerade Saison hat, oder was du zuhause hast und verbrauchen möchtest - es schmeckt und ist immer eine gute Idee, wenn du für dich und deine Lieben ein gesundes, leckeres Gericht zubereiten möchtest.

Grundsätzlich gilt für dieses Rezept immer "was schmeckt, das darf auch in die Pfanne".

Diesmal gab es bei uns als Beilage Vollkornreis, aber auch jede andere Beilage, egal ob Nudeln oder Quinoa, passt super.


Zutaten für zwei Portionen:

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 Dose Kokosmilch

1 Zucchini

2 kleine Süßkartoffel

3 Karotten

Einige Blätter Chinakohl

1/2 Dose Bohnen oder Kichererbsen

Currypulver (ich mische meines selbst nach unserem Geschmack, aber fertige Mischungen sind auch super!)

frische Kräuter wie Petersilie, Koriander, Wildkräuter und Nüsse fürs Topping (optional)

Kokosöl zum anbraten

Salz, Pfeffer, Chilli und einige Spritzer Zitrone ganz nach Geschmack

Reis, Quinoa oder Nudeln als Beilage


So wird´s gemacht:


Reis lt. Packungsbeilage zubereiten (bei Vollkornreis ist das immer der erste Schritt, da dieser eine längere Kochzeit hat).

Zwiebel klein schneiden und mit 1 EL Kokosöl in einer Pfanne oder einem Wok anbraten, bis die Zwiebel glasig sind. Gib dann reichlich Currypulver in die Pfanne und lass es einen kurzen Moment mit den Zwiebeln braten, bevor du das restliche Gemüse in die Pfanne gibst. So können die Gewürze ihren Geschmack richtig entfalten.

Das klein geschnittene Gemüse in die Pfanne geben und 2-3 Minuten braten, immer wieder durchrühren nicht vergessen. Ich schneide das Gemüse in unterschiedlich groß, Karotten ziemlich klein, Zucchini und Süßkartoffel in größere Stücke, weil die Karotten etwas länger brauchen, bis sie weich sind und ich am Ende möchte, dass alles zur gleichen Zeit gar ist. Dann den Knoblauch in ganz kleine Stückchen schneiden und gemeinsam mit Salz, Pfeffer und Chilli-pulver zur Gemüsemischung geben. Jetzt mit Kokosmilch aufgießen und das Ganze insgesamt circa 30 Minuten auf halber Hitze köcheln lassen. Ungefähr nach der Hälfte der Kochzeit kommt der klein geschnittene Chinakohl dazu. Zwischendurch immer wieder umrühren. Wenn nötig, falls die Flüssigkeit zu schnell verkocht, kannst du auch etwas Wasser hinzu geben.

Am Ende kommen Bohnen oder Kichererbsen in die Pfanne und dürfen noch 2-3 Minuten mit köcheln. Noch einmal abschmecken und FERTIG.


Reis und Curry anrichten, mit Nüssen, frischen Kräutern und, wenn man mag, einem frischen Spritzer Zitrone garnieren.


Lasst es euch schmecken!


Alles Liebe,

Viki





15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen