Suche
  • Viktoria

Weihnachten - Frieden beginnt in mir

Meist ist gerade die Vorweihnachtszeit, die eigentlich besinnlich und ruhig sein sollte, besonders stressig. Es gibt total viel zu tun, in der Arbeit geht es oft drunter und drüber, das ganze Haus/die Wohnung soll entsprechend vorbereitet werden und alle Geschenke müssen besorgt werden. Bei mir ist es oft so, dass ich mich vom Stress voll mitziehen lasse, obwohl doch eigentlich genau weiß, was mir gut tut und was nicht. Und ich denke so geht es wirklich vielen Menschen.


Dieses Jahr habe ich es erstmalig geschafft mir eine ruhigere Vorweihnachtszeit zu gönnen, ein bisschen lockerer zu lassen bei den Weihnachtsvorbereitungen und vor allem mir mehr Zeit für mich zu nehmen und die Dinge die ich gerne mag. Bei Weihnachten geht es viel darum für andere da zu sein und mit den Lieben gemeinsam Zeit zu verbringen. Das ist natürlich auch für mich sehr wichtig. Aber mindestens genauso wichtig ist die Zeit mit mir selbst. Wenn ich bei mir bin und es mir gut geht, dann kann ich auch für andere da sein und die gemeinsame Zeit mit Freunden und Familie genießen.


Für diese wichtige ICH-Zeit reichen oft schon wenige Minuten. Vielleicht magst du das hier als Impuls oder Anregung sehen, für ein paar Minuten bewusste Zeit mit DIR.




Mini-Atemübung:


Leg dich ganz entspannt hin, es soll richtig bequem sein - also nimm dir so viele Decken/Pölster/Socken wie du brauchst damit dir warm genug ist und du wirklich loslassen kannst.

Sorg dafür, dass du ein paar Minuten ungestört bist und stell deinen Handytimer z.B. auf fünf oder zehn Minuten (oder so viel Zeit wie du dir nehmen magst). Das garantiert dir, dass kein Stress während der Übung aufkommt und du wirklich ganz eintauchen kannst, ohne dir Gedanken über die Zeit machen zu müssen (glaub mir, ich kenne das gut, gerade wenn man irgendwie gestresst ist - der Timer wirkt WUNDER).

Schließe deine Augen und spür deinen Körper, wo er aufliegt, wie er sich anfühlt.

Atme dann 5 Mal ganz tief in deinen Bauchraum ein und aus - lass mit jedem Ausatmen deinen Körper noch ein bisschen lockerer.

Anschließend lass deinen Atem ganz natürlich fließen - du musst das Atmen nicht beeinflussen, es soll einfach ganz natürlich, ganz von selbst passieren.

Jetzt kannst du beginnen deinen Atem, also das Ein- und Ausatmen und wo du es in deinem Körper spüren kannst (Nase, Hals, Brustkorb, Bauch, ...) zu beobachten. Nur beobachten was gerade da ist, wie der Atem fließt, sonst nichts. Bis dein Timer läutet nur Atmen und Beobachten.

Du wirst sehen, dass bereits wenige Minuten etwas in deinem Körper bewirken.



Zum Abschluss möchte ich dir noch meine aktuelle Affirmation mitgeben - FRIEDEN BEGINNT IN MIR.


Wenn es in dir friedlich ist, du dich ganz bei dir und entspannt fühlst, kann dich das was im Außen passiert nicht mehr so schnell aus der Bahn werfen.


Ich wünsche dir von HERZEN wunderschöne, ruhige Weihnachten.


Alles Liebe,

Viktoria



Handyhintergrund:



Desktophintergrund:


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen